Wärmerückgewinnung ist die zeitgemäße Antwort auf
steigende Energie- und somit Produktionskosten. In
vielen Betrieben ist es möglich und wirtschaftlich
sinnvoll, die bei jedem Kühlprozess anfallende
Abwärme zu nutzen. Diese Abwärme kann unter
anderem zur Gebäude- bzw. Hallenheizung oder zur
Brauchwassererwärmung verwendet werden.

Das Prinzip ist klar:
In einem Kältekreislauf wird auf der kalten Seite die
Wärme aufgenommen, und im Verdichter erhält das
Gas noch die zusätzliche Kompressionsenergie. Diese
beiden Wärmemengen ergeben nutzbare Energie, die
dann zum Heizen oder zur Warmwasserbereitung
verwendet werden kann.
Ein Beispiel:
Eine Molkerei nutzt die Abwärme eines
oder mehrerer Kältekompressoren um
täglich 2000 Liter Wasser für die
Reinigung auf 55º C zu erhitzen. Um
die Fettlöslichkeit beim Saubermachen
zu erhalten, wird das Wasser mit
Elektrowärme um 10º C nacherhitzt.
Es lohnt sich
So können Sie die bei der Kühlung
entstehende Wärme auf wirtschaftliche
Weise nutzen. Wir haben das Know-
How und die Technik, mit der Sie
dauerhaft und sicher Ihre
Produktionskosten senken können.
Wir beraten Sie gern - damit Sie kein Geld
verschenken!